• Einschulungsfeiern 2021

            Die Einschulungsfeiern im Schuljahr 2021/22 verliefen trotz der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen sehr erfolgreich. Während wir in der Berliner Straße (rote Schule) im gewohnten räumlichen Umfeld feiern konnten, musste in der Hauptstraße (gelbe Schule) zum ersten Mal der Mehrzweckraum im neuen Schulerweiterungsbau seine Tauglichkeit unter Beweis stellen. Der Raum hat eine eigene Bühne, auf der die Schulkinder mit Aufführungen die neuen Kinder begrüßten. In beiden Schulteilen war die Stimmung ausgezeichnet.

            Unterstützt wird die Schulleitung traditionell vom Buchholzer Laubfrosch e.V., dem Schulförderverein. Vereinsmitglieder überreichen den Schulanfängern ein kleines Geschenk und laden deren Eltern ein, sich im Verein zu engagieren. Die Begrüßung in der gelben Schule übernahm Lars Bocian, der sich über Jahre in besonderer Weise für die Schule eingesetzt hat und damit den neuen Eltern ein Vorbild ist.

            Als kleine Erinnerung ist hier ein Ausschnitt aus dem Programm eingestellt:

          • Einschulungsfeiern

            Sehr geehrte Eltern,

             

            unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie muss auch die Einschulung bestimmten Einschränkungen unterliegen, die sich aus den Verordnungen zum Infektionsschutz ergeben.

             

            • Daher ist in geschlossenen Räumen eine medizinische Maske zu tragen.
            • Wir bitten zudem um eine Voranmeldung, da wir die Anwesenheit dokumentieren müssen.
            • Eine weitere Voraussetzung ist der Nachweis über ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden sein darf.
            • Auf dem Schulhof ist dann eine Maske zu tragen, wenn man seinen Platz verlässt

             

            Für diese Maßnahmen bitten wir um Ihr Verständnis.

             

            Aufgrund verschiedener Nachfragen noch eine Erläuterung. 

            In §11 der Infektionsschutzverordnung steht unter Punkt

            (8) An Veranstaltungen im Freien mit mehr als 750 zeitgleich anwesenden Personen dürfen nur Personen teilnehmen, die negativ getestet sind. An Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 50 zeitgleich anwesenden Personen dürfen nur Personen teilnehmen, die negativ getestet sind.

            Hinweise, dass eine Genesung oder Impfung laut § 8 dieser Verordnung eine Testpflicht erübrigt, möchten wir noch ergänzen. Diese HInweise sind richtig, unsere Vorgaben sind aber diesbzezüglich anderslautend. Von der Sachlogik her gesehen: Wir alle haben inzwischen gelesen oder gehört, dass Geimpfte mutmaßlich ebenso innfektiös sein können wie Nichtgeimpfte. Eine zusätzliche Sicherheit schafft in dieser Situation ein Test. Aus Rücksichtnahme und Verantwortung anderen gegenüber empfehlen wir also dringend diese Testung, die man selbst durchführen oder durchführen lassen kann. Die Pandemie und die darauf aufsetzenden Verordnungen sind oft eine Zumutung und in der Gesamtwürdigung nicht immer kohärent. Eine Testung für ein einmaliges Ereignis wie eine Einschulung halten hingegen für leicht zumutbar und den Sinn für nachvollziehbar.

            Die Lehrer und Erzieher der Schule haben sich übrigens auch dahingehend verständigt, sich - trotz Impfung - weiterhin selbst zu testen. Wir alle wollen keine Schulschließungen mehr riskieren.